PRAXIS Helgard Schodde PRAXIS Helgard Schodde
Frühförderung

Früh-Förderung

Die Hausfrühförderung wird von Heil- und Sonderpädagogen im häuslichen Umfeld ausgeführt. Sie arbeiten mit Kleinstkindern von ca. 3 Monaten bis zum Kindergartenalter wenn nötig.

Zum Beispiel gehören hier im Kleinstkindbereich Kinder mit geringem Neugierverhalten aufgrund von geistig, seelischen Defiziten. Die Erfordernis dieser Maßnahme wird von Kinderärzten und Therapeuten in Absprache mit den Eltern empfohlen. Die Hausfrühförderung wird ca. eine Stunde im elterlichen Umfeld durchgeführt.